News

News

#20139 Challenge: Schneller als der Weltrekordhalter – auf Inlineskates wird’s möglich!

Auch wenn der BMW BERLIN-MARATHON in diesem Jahr nicht wie geplant stattfindet: Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen des schnellen Rollensports. Als Teil der weltweiten Marathon-Community werden sich zahlreiche Inlineskater der #20139 Challenge stellen. Ziel ist, in der Marathon-Weltrekordzeit von Lauflegende Eliud Kipchoge (2:01:39 Stunden) so viele Kilometer wie möglich zu schaffen. Mit von der Partie sind auch die drei internationalen Top-Skater Felix Rijhnen, Katharina Rumpus und Ewen Fernandez. Während die weltbesten Läufer die Streckenhälfte passieren, sind die schnellsten Inlineskater beim BMW BERLIN-MARATHON längst im Ziel. Gerade mal 56:49 Minuten benötigte der Belgier Bart Swings in 2015 und hält seitdem den Streckenrekord in Berlin. Eine Zeit, von der selbst Eliud Kipchoge nur träumen kann! Darum gibt es im Rahmen der #20139 Challenge am 27. September eine ganz besondere Herausforderung für drei Top-Skater: in der Zeit von 2:01:39 Stunden heißt es, als Staffel die doppelte Marathondistanz rund um die Siegessäule zurückzulegen.

Prominente Skater-Staffel

Das Spitzentrio ist hochkarätig besetzt: Allen voran mit Felix Rijhnen (Powerslide Matter World Team), dem deutschen Überflieger auf der Langstrecke. Neben seinen zwei Weltmeisterschaftstiteln sicherte sich der 30-jährige Darmstädter 2019 als erster männlicher Deutscher den Sieg beim BMW BERLIN-MARATHON. Mit Katharina Rumpus (Powerslide Matter World Team) ist die derzeit schnellste deutsche Skaterin ebenfalls im Team. Im vergangenen Jahrzehnt stand die 27-jährige beim BMW BERLIN-MARATHON fast immer auf dem Podium, 2018 sogar als Erstplatzierte. Komplettiert wird das Trio durch

Ewen Fernandez (Rollerblade World Team), dem Weltklasseathleten aus Frankreich. Der sechsfache Weltmeister aus der Nähe von Nantes ist auf Berlins Straßen bestens bekannt. Sowohl in 2011 als auch in 2012 siegte der vielfache Medaillengewinner beim BMW BERLIN-MARATHON.

Skaterstaffel live im TV

Gemäß der aktuellen Situation können Zuschauer das Spitzentrio, die unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen starten, lediglich am Bildschirm verfolgen. Der 27. September steht unter dem Motto „Der etwas andere Marathon-Tag“ und wird im rbb Fernsehen von 9 bis 11.30 Uhr live übertragen. Darüber hinaus gibt es einen Livestream auf sportschau.de

Teilnahme für Jedermann mit kostenfreier 2:01:39 Challenge App

Jeder Interessierte kann vom 26. bis 27. September 2020 mit der kostenfreien 2:01:39 Challenge App teilnehmen – ganz gleich ob in Laufschuhen, Inlineskates oder per Handbike oder Rollstuhl. Die App ist für Android sowie iOS-Geräte verfügbar. Neben dem klassischen Tracking und einer Sharing-Funktion liefert sie spezifische Rankings. Des Weiteren wird durch abgestimmte musikalische Laufcharts und Audiokommentare ein hörenswertes Live-Erlebnis kreiert. So wird jeder Einzelstarter zu einem Teil der #berlin42united-Community.

Link für Android-Geräte

Link für iOS-Geräte

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an