Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 5. April 2020

News

News

Bunter Pressedienst

Liebe Kollegen,


anbei erhalten Sie einen E-Mail-Presseservice mit Informationen und Anregungen für verschiedene Hintergrund-Geschichten rund um den

33. real,- BERLIN-MARATHON.

Dieser Presseservice beinhaltet die folgenden Themen:

  1. Die Startzeiten beim real,- BERLIN-MARATHON

  2. Frühstückslauf heute um 9.30 Uhr

  3. Neuer Nationenrekord in Berlin

  4. Städte-Top-Ten

  5. T-Com neuer Sponsor

 

Mit freundlichen Grüßen,

real,- BERLIN-MARATHON Media-Team

 

 

1. Die Startzeiten beim 33. real,- BERLIN-MARATHON

Am heutigen Sonnabend geht es um 16.30 Uhr mit dem Rennen der Inline-Skater los. Am Sonntag, 24. September kommt es dann zum großen Showdown. Die Startzeiten sind:

 

8.40 Uhr

 

Rollstuhlfahrer

 

8.50 Uhr

 

Handbiker

 

8.55 Uhr

 

real,- MINI-MARATHON

 

9.00 Uhr

 

Läufer und Power-Walker

  
 

START:

 

Straße des 17. Juni/ Potsdamer Platz (real,- MINI-MARATHON)

 

ZIEL:

 

Sowjetisches Ehrenmal am Brandenburger Tor


Live im ERSTEN und im rbb Fernsehen:

 

„Sportschau live“ im Ersten

 

8.30 Uhr – 11.30 Uhr

 

„Sportplatz extra“ im rbb Fernsehen

 

11.30 Uhr – 14.00 Uhr

 

 

2. Frühstückslauf heute um 9.30 Uhr

Am Sonnabend können alle Teilnehmer beim Frühstückslauf starten. Das Rennen bietet die seltene Gelegenheit, durch das Marathontor in das neue Berliner Olympiastadion einzulaufen. Rund 11.000 Läufer beteiligten sich zuletzt am Frühstückslauf, der am Schloß Charlottenburg um 9.30 Uhr gestartet wird. Von dort wird die etwa 6 km lange Distanz bis ins Stadion zurückgelegt. Außerhalb der Arena erhalten alle Läufer danach ein Frühstück. Dieses wird von Titelsponsor real,- gestellt.

 

 

3. Neuer Nationenrekord in Berlin

Beim 33. real,- BERLIN-MARATHON gibt es erneut einen Rekord bei den Nationen. In diesem Jahr nehmen Läufer aus 105 Nationen teil. Dabei stellen die USA mit 472 Läufern die meisten Teilnehmer außerhalb des europäischen Kontinents. Jeweils nur eine einzige Frau läuft für Trinidad und Tobago, Taiwan und Nepal. Der Frauenanteil bei der 33. Auflage ist erneut um einen Prozentpunkt auf nun 23 % angestiegen. Das ist aber immer noch weit hinter den amerikanischen und britischen World Marathon Majors-Partnern, die teilweise einen Frauenanteil von knapp 50 % haben.

 

Nationalität

 

Total

 

Männer

 

Frauen

 

Deutschland (GER)

 

25.670

 

20.457

 

5.213

 

Dänemark (DEN)

 

3.036

 

2.394

 

642

 

Großbritannien (GBR)

 

1.523

 

1.134

 

389

 

Frankreich (FRA)

 

1.125

 

925

 

200

 

Italien (ITA)

 

1.109

 

953

 

156

 

Niederlande (NED)

 

1.100

 

881

 

219

 

Schweiz (SUI)

 

927

 

692

 

235

 

Österreich (AUT)

 

923

 

748

 

175

 

Spanien (ESP)

 

472

 

418

 

54

 

USA (USA)

 

472

 

314

 

158

 

 

4. Städte-Top-Ten

Am Wochenende werden Läufer aus vielen internationalen Städten auf die 42,195 km lange Strecke gehen. Die Top-Ten der häufigsten Städte zeigt erstaunlicher Weise, dass bereits auf Platz drei die Londoner liegen, die mit insgesamt 516 Teilnehmern ihre ganz eigene Sightseeingtour durch Berlin genießen.

 

Nr.

 

ORT

 

ANZAHL

 

1

 

BERLIN

 

6.166

 

2

 

HAMBURG

 

732

 

3

 

LONDON

 

516

 

4

 

MÜNCHEN

 

360

 

5

 

WIEN 

 

226

 

6

 

HANNOVER

 

220

 

7

 

DÜSSELDORF

 

193

 

8

 

POTSDAM

 

187

 

9

 

KÖLN

 

185

 

10

 

STUTTGART

 

178

 

 

5. T-Com neuer Sponsor

T-Com ist neuer Sponsor des real,- BERLIN-MARATHON. Das Unternehmen wird in diesem Jahr unter anderem das Pressezentrum im Marriott Hotel technisch einrichten. T-Com bildet neben T-Online eine der beiden Geschäftseinheiten der Deutschen Telekom AG, die wiederum im Geschäftsfeld Breitband/Festnetz zusammengefasst sind. T-Com betreibt zwei Leitungsnetze: Das digitale T-Net – also das normale Telefonnetz – sowie ein Hochleistungs-Glasfasernetz (IPnet). T-Com ist international in Europa tätig und hat rund 110.000 Mitarbeiter, davon 88.000 in Deutschland. Das Unternehmen hat 56 Millionen Kunden mit Telefonanschlüssen, darunter rund 55 Millionen alleine in Deutschland.

Die Deutsche Telekom ist einer der größten nationalen Sport-Sponsoren. Das Unternehmen konnte im Geschäftsjahr 2005 seinen Umsatz um 3,9 Prozent auf 59,6 Milliarden Euro steigern.

Weitere Informationen unter: www.t-com.de

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an