News und Newsarchiv

News

Der BMW BERLIN-MARATHON - ein Muss für alle Sportbegeisterten

Fünf Gründe für das Rennen in der deutschen Hauptstadt

1. Der schnellste Marathon der Welt

Der BMW BERLIN-MARATHON ist bekanntlich der schnellste Marathon der Welt. Während der 48 Ausgaben dieses Events wurden 12 Weltrekorde erzielt. Den Neuesten stellte Eliud Kipchoge in einer atemberaubenden Zeit von 2:01:09 Stunden auf. Grund für diese Flut von Rekorden ist ganz klar die einzigartig schnelle Strecke. Im Vergleich zu anderen Marathons ist der Kurs äußerst flach, mit vielen geraden Abschnitten. Zudem ist Berlin im September wie gemacht für Ausdauersport-Aktivitäten. Durchschnittlich 15°C und günstige Windverhältnisse sorgen für optimale Bedingungen für die Athlet:innen. 

2. Messen mit der Weltspitze

Jahr für Jahr ist der BMW BERLIN-MARATHON ein Highlight für die Besten der Besten. Große Namen, wie z. B. die US-Rekordhalterin Keira D’Amato, die Marathon-Weltmeisterin Gotytom Gebreslase, der Doppel-Olympiasieger und Weltrekordhalter Eliud Kipchoge oder der BMW BERLIN-MARATHON Sieger aus dem Jahr 2021 Guye Adola erzielen in Berlin regelmäßig Bestzeiten. 

3. Sport und Sightseeing vereint

42,195 km durch eine der geschichtsträchtigsten Städte der Welt. Wer den Marathon läuft, bekommt gleichzeitig seine ganz eigene Sightseeingtour durch die deutsche Hauptstadt. Vorbei an der Siegessäule über die “Straße des 17. Juni”, geht es weiter in Richtung Hauptbahnhof. Auf dem Weg in den Bezirk Mitte, lassen die Athleten den Reichstag und das Bundeskanzleramt hinter sich. Dort wartet eines der größten Gebäude Europas, der Berliner Fernsehturm. Anschließend führt die Strecke durch die hippsten Bezirke der Stadt, Neukölln und Kreuzberg. Durch Schöneberg, Steglitz und Wilmersdorf geht es dann wieder Richtung Tiergarten. Ein absolutes Highlight wartet am Ende der Strecke. Die Athleten laufen auf dem Prachtboulevard “Unter den Linden” durch das Brandenburger Tor in Richtung Zieleinlauf und überqueren dabei die ehemalige innerdeutsche Grenze. 

4. Ein Ort, an dem Ziele verwirklicht werden

Eine der größten Sportveranstaltungen Deutschlands zieht natürlich auch allerhand Athlet:innen aus der ganzen Welt an. Läufer:innen aus 157 Nationen nahmen am 48. BMW BERLIN-MARATHON teil. Ein wichtiger Aspekt für den Marathon ist das Thema Vielfalt und Diversität. Das Event ist eine Veranstaltung für zahlreiche Sportler:innen, um individuelle Ziele zu verwirklichen. So starten im Rahmen des BMW BERLIN-MARATHON neben den Läufer:innen auch Skater, Rollstuhlfahrer:innen und Handbiker - natürlich gibt es ebenfalls Rennen für Kids und Bambini. Darüber hinaus gab es 2022 eine Kooperation mit Special Olympics Deutschland (SOD), die verschiedene inklusive Teilnahmemöglichkeiten über verkürzte Distanzen beinhaltete.

5. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Eine große Sportveranstaltung lebt auch von Zuschauer:innen und Fans. Auch sie sollen auf ihre Kosten kommen. Rund um den Marathon gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Über 100 Live-Bands und DJs heizen Zuschauer:innen und Athlet:innen ein. Über die ganze Strecke kann man sich zu den verschiedensten Musikrichtungen beschallen lassen, von Samba, über Jazz bis hin zu Rock & Roll und Hip Hop. Dadurch gibt es fast keinen Streckenabschnitt, an dem die Läufer:innen nicht unterstützt werden. Für Zuschauer:innen, die sich selbst etwas betätigen wollen, ist die Strecke ideal, um die Athlet:innen zu begleiten. Wer mit dem Rad unterwegs ist, kann theoretisch an 12 Punkten der Strecke stehen und die Läufer:innen unterstützen. Abgerundet wird das Event mit einer Aftershowparty. Dort wird abschließend zusammen mit den Weltklasse-Athlet:innen gefeiert. 

Die Anmeldung zur Verlosung der Startplätze für den BMW BERLIN-MARATHON 2023 ist vom 29.09. bis zum 17.11.2022 möglich.

 Zur Verlosung

 

Anzeige

Anzeige