News und Newsarchiv

News

Hochkarätiges Frauenfeld sowie weitere Tops beim BMW BERLIN-MARATHON

Erst kürzlich verkündete SCC EVENTS als Organisator des BMW BERLIN-MARATHON den Start von Doppel-Olympiasieger Eliud Kipchoge (KEN) und dem Gewinner des BMW BERLIN-MARATHON 2021 Guye Adola (ETH) in der deutschen Hauptstadt. Das Feld der Top-Läuferinnen ist ebenso hochklassig und verspricht wie die Besetzung bei den  Rollstuhlfahrer:innen, Handbikern und Skatern spannende Rennen.

Weltklasse Läuferinnen am Start
Wenn am 25. September 2022 über 45.000 Läufer:innen aus etwa 150 Nationen den BMW BERLIN-MARATHON laufen werden, stehen im Damenklassement große Namen ganz vorne an der Startlinie. Mit der Amerikanerin Keira d´Amato (2:19:12 Stunden, Houston Marathon 2022, US-Rekord) und Nancy Jelagat Meto finden sich zwei Athletinnen in der Liste mit 2:19er-Zeiten. Nancy Jelagat Meto (KEN) scheinen die Berliner Straßen zu liegen, was sie mit ihrem zweiten Platz beim letztjährigen GENERALI BERLINER HALBMARATHON bewies. Darauf folgte im Dezember der erste Platz beim Valencia Marathon in 2:19:31 Stunden. Im Blick behalten sollte Nancy Jelagat Meto ihre Konkurrentinnen Gutemi Shone Imana (ETH), Maurine Chepkemoi (KEN) und Workenesh Edesa (ETH), die in der Lage sind die Schallmauer von 2:20 Stunden zu knacken. Des Weiteren ist Sara Hall (USA, 2:20:32 Stunden) am Start. Ihr Debüt geben Rosemary Wanjiru (KEN) sowie Nigsti Haftu (ETH).

Skater mit Spitzenbesetzung
Im Skater-Wettbewerb werden bei den Herren alle Augen auf den Belgier Bart Swings vom Powerslide World Team gerichtet sein. Der siebenfache Sieger des BMW BERLIN-MARATHON kommt als Olympiasieger im Eisschnelllauf nach Berlin. Er startet mit Felix Rijhnen, Sieger in 2019. Sie treffen auf zwei engagierte Fahrer vom Rollerblade World Team: den 21-jährigen Italiener Matteo Barison, jung, sprintstark und mit einer Vorliebe für flache, schnelle Streckenprofile sowie den Franzosen Doucelin Pédicone, der zahlreiche Marathonsiege (Paris, Madrid) verzeichnet. Mit Josie Hofmann besitzt eine deutsche Fahrerin beste Voraussetzungen, ganz vorne ins Ziel zu fahren. Die Powerslide-Athletin erhält routinierte Unterstützung von ihrer französischen Team-Kollegin Marie Dupuy. Auch hier stellt Team Rollerblade World mit Veronica Luciani (ITA) und Alicia Delhommais (FRA) die stärkste Konkurrenz. Außerdem interessant: der Start der Berliner Eisschnellläuferin Michelle Uhrig.
Übrigens sind Meldungen für das Skater-Rennen noch bis zum 31. August möglich.

Handbiker und Rennrollstuhlfahrer:innen
Der gute Belag und der flache Kurs machen den BMW BERLIN-MARATHON auch zu einem attraktiven Wettbewerb für Rollstuhlathlet:innen und Handbiker. Die Schweizer Vorjahressiegerin Manuela Schär tritt an, um ihren Sieg im Rennrollstuhl zu wiederholen. Ebenso am Start: ihr Landsmann Marcel Hug (Schär und Hug sind beide mehrfache Abbott World Marathon Majors Series Champions). Ausnahmeathlet und Seriensieger Heinz Frei (CH) startet in diesem Jahr in der Konkurrenz der Handbiker ebenso wie der gebürtige Berliner Vico Merklein (Silbermedaille bei den Paralympics 2021). Bei den Damen gilt es hier auf die Deutsche Yvonne Pijahn zu achten, die u. a. den Europacup in Prag für sich entscheiden konnte. "Wir sind wirklich froh, in allen Wettbewerben höchstklassige Athlet:innen verkünden zu dürfen, die auf den Straßen der Hauptstadt für spannende Unterhaltung sorgen und Sportimpressionen sowie faszinierende Bilder aus Berlin in die Welt tragen", so Race Director Mark Milde

Marathon laufen und dabei Gutes tun! Ob für herzkranke Kinder oder den Schutz der Wälder - für immer mehr Läufer:innen geht es längst nicht nur um das eigene Ziel: die Königsdisziplin des Laufsports zu meistern. Ein Engagement, das wir gemeinsam mit unseren vielfältigen Charity-Partnern gerne fördern. Darum haben auch Kurzentschlossene noch die Möglichkeit, sich einen Charity-Startplatz für den diesjährigen BMW BERLIN-MARATHON zu sichern. 

Mit einem Rundum-Sorglos-Paket muss man sich weder um Flüge noch Hotel kümmern und hat so die Chance, auch kurzfristig noch am BMW BERLIN-MARATHON 2022 teilzunehmen. Selbst wenn die Heimat weit entfernt auf einem anderen Kontinent liegt. Unsere Reiseveranstalter haben unabhängig vom Anmeldeprozedere und der Verlosung noch freie und sichere Plätze für nationale und internationale Teilnehmer:innen.

 

Tops Männer:

Eliud KipchogeKEN2:01:39
Guye AdolaETH2:03:46
Ghirmay GhebreslassieERI2:05:34
Dejene DebelaETH2:05:46
Mark KorirKEN2:05:49
Oqbe KibromERI2:05:53
Ashenafi MogesETH2:06:12
Tadu AbateETH2:06:13
Bethwel YegonKEN2:06:14
Awet HabteERI2:06:25
Ryu TakakuJPN2:06:45
Limenih GetachewETH2:06:47
Hiroto InoueJPN2:06:47
Alex KibetKEN2:07:09
Zablon ChumbaKEN2:07:18
Kenya SonotaJPN2:07:23
Kento KikutaniJPN2:07:26
Kazuki MuramotoJPN2:07:36
Tadashi IsshikiJPN2:07:39
Atsumi AshiwaJPN2:07:54
Daisuke DoiJPN2:08:13
Rintaro TakedaJPN2:08:48
Yuki MatsumuraJPN2:09:01
Byambajay TseveenravdanMGL2:09:03
Tatsuya MaruyamaJPN2:09:36
Abel KipchumbaKEN2:09:39
Andamlak BelihuETH2:09:43
Stephen ScullionIRE2:09:49
Peter HerzogAUT2:10:06
Haftom WeldajGER2:13:47
Frank SchauerGER2:14:43
Erik HilleGER2:15:04


Tops Frauen:

Keira d'AmatoUSA2:19:12
Nancy Jelagat MetoKEN2:19:31
Gutemi Shone ImanaETH2:20:11
Maurine ChepkemoiKEN2:20:18
Workenesh EdesaETH2:20:24
Sara HallUSA2:20:32
Sisay GolaETH2:20:50
Vibian ChepkiruiKEN2:20:59
Tigist Abayechew ETH2:22:45
Bekelech Gudeta ETH2:22:56
Sayaka SatoJPN2:23:27
Risper ChebetUGA2:23:45
Yukari AbeJPN2:24:02
Meseret Belete ETH2:24:25
Lisa WeightmanAUS2:25:15
Natasha WodakCAN2:26:19
Kanako TakemotoJPN2:26:23
Sonia SamuelsGBR2:28:04
Tigist AssefaETH2:34:01
Rosemary WanjiruKENDebüt
Nigsti Haftu ETHDebüt

 

Anzeige

Anzeige